Kontakt & Support


Tel: +49 (0)201 4306007

Fax: +49 (0)201 4306008

E-Mail:info(at)his-industrieservice.de

Internet: www.his-industrieservice.de


Mediathek


Bildergalerie


Impressum

Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Made By HIS-Solutions I Nutzungsbedingungen | Impressum

Drucken

Verzahnungstechnik

Zahnradschleiftechnik

Zahnradmesstechnik

DriveSolutions


Kontakt

Home

Newsletter

Kundenlogin



Per E-Mail senden

Geartec GMS 32

Maschinenart

2- Flankenprüfgerät für Stirnräder, Schneckenräder, Kronenräder

Hersteller

Geartec

Typ

GMS 32

Zustand

Neu

Lieferzeit

nach Absprache

Zubehör

Diverse Aufnahmen

Hauptanwendungen und Funktionen der Maschine

Das Zahnradprüfgerät GMS-32 ist konzipiert für die universelle 2-Flankenwälzprüfung von Zahnrädern und wurde unter Berücksichtigung der neusten Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Messtechnik entwickelt und hergestellt. Hier können Verzahnungen mit Gerad- oder auch Schrägverzahnung fliegend oder zwischen Spitzen gespannt und vermessen werden.

* An der Weiterentwicklung der Maschinen wird ständig gearbeitet. Daher betrachten Sie bitte alle Angaben hinsichtlich Ausführung, Konstruktion, Maße und Gewicht nur als angenähert.

Einflanken- u. 2-Flankenwälzprüfung


Im Zuge der immer stärker werdenden Qualitätsanforderungen an Getrieben und Verzahnungsteilen, erlangen neben den herkömmlichen Mess- und Prüfmethoden (Taktile Messungen, 3D Messungen), die Einflanken-, die

2-Flankenwälzprüfung und die Geräuschprüfung immer mehr an Bedeutung.

Diese Prüfverfahren eignen sich besonders zur Ermittlung von Fehlern in der Zahnradgeometrie wie Rund- und Planlaufeigenschaften, Wälzabweichungen oder Teilungsfehler.

Wälzprüfmaschinen werden zur schnellen 100-%-Qualitätskontrolle von fertig bearbeiteten Zahnrädern eingesetzt, um die Qualität von Verzahnungen zu bewerten.

Es wird eine praxisnahe Einbausituation einer Verzahnung außerhalb des Getriebes unter realen Belastungsverhältnissen simuliert und im Anschluss ausgewertet.

Abweichungen in der Verzahnungsgeometrie, Bearbeitungsfehler durch defekte Werkzeuge sowie Beschädigungen der Verzahnungen können so bereits vor der Montage erkannt und eliminiert werden.



Technische Daten

Modulbereich

0.1-2.0 mm

Einstellbarer Achsabstand

Achsabstand mit/ohne Spitzenaufsatz

15-90 mm

Achsabstand mit Achsdistanzreduktion

0-80 mm

Einstellschlitten, Meisterrad

Vertikaler Verschiebebereich

50 mm

Max. Raddurchmesser zw. Spitzen

78 mm

Max. Radgewicht

0.5 kg

Lehrzahnraddorn, Durchmesser

12,7 H4

Messschlitten, Prüfling

Max. Raddurchmesser zw. Spitzen

110 mm

Max. Werkstücklänge zw. Spitzen, normal

110 mm

Max. Werkstückgewicht

0.5 kg

Einstellbare Messkräfte

0-8 N

Messunsicherheit

Unter 1 µm

Wiederholbarkeit

Unter 1 µm